Wenn Kinder sprechen lernen, fangen Sie mit Substantiven (Nomen) an: Mama, Papa, Auto, Haus, Hund … Das Substantiv ist die erste Wortart im deutschen Satz. Mit den Substantiven verwandt sind die Personalpronomen: ich, du, er, sie … Kinder benutzen Personalpronomen erst, wenn sie entdeckt haben, wer sie sind. Das Verb folgt auf das Substantiv im deutschen Standardsatz: sein, haben, wollen, essen, schlafen … Um sagen zu können, wie Dinge sind, gibt es Adjektive/Adverbien: klein, groß, schön, lieb, böse …

Welche Wortarten gibt es noch? Präpositionen (in, vor, über, unter, auf, nach, während …), Numerale (Zahlwörter: einige, wenig, viel, eins, zwei, mehrfach), Pronomen (Demonstrativpronomen: der, die, das betont, Interrogativpronomen: Wer? Was? Wie? Warum?, Possessivpronomen: mein, dein, sein, Reflexivpronomen: sich, mich, dich, Relativpronomen: welcher, welche, welches, der, die, das), Konjunktionen (und, aber, oder, weil), Interjektionen (Aha! Oh! Igitt! Aua! Hoppla!), Partizipien (gehend, wissend), Artikel (der, die, das).