Modalverben - der Modus des Vollverbs

Es gibt sechs Modalverben: möchten und wollen, können und dürfen, sollen und müssen. Möchten und wollen drücken aus, was ich wünsche und beabsichtige, können und dürfen, was möglich und erlaubt ist, und sollen und müssen, was man erwartet und unbedingt zu tun hat. Die drei Wortpaare bestehen jeweils aus zwei Varianten der selben Idee: möchten (schwacher Wunsch) und wollen (starker Wunsch), können (Möglichkeit, freie Entscheidung) und dürfen (nur mit der Erlaubnis zum Beispiel der Eltern), sollen (eine Erwartung, die vielleicht nicht erfüllt wird) und müssen (die unausweichliche Pflicht).

Modalverben verhalten sich wie Hilfsverben: Sie können alleine stehen oder mit anderen Verben kombiniert werden. In de Kombination mit anderen Verben gilt: Konjugiere nur das Modalverb und verwende das andere Verb im Infinitiv (Ursprungsform)!

Ich möchte gerne eine Weltreise machen.

Ich will meine Fahrschule erfolreich beenden.

Ich konnte das leider nicht richtig verstehen.

Darf ich einmal von Deinem Schokoladeneis kosten?

Ich soll Dir schöne Grüße bestellen.

Ich muss das unbedingt schaffen.

letzte Aktualisierung: 29.03.2021